HELP FILE


Welche Wählplan-Knoten gibt es?

    Mit den folgenden Wählplan-Knoten können Sie das Anruferlebnis individuell konfigurieren und die Anzahl der benötigten Rufnummern Ihres Unternehmens reduzieren.
    Die Wählpläne basieren auf Routing-Regeln. Ein Knoten repräsentiert eine Regel oder einen Schritt im Routing-Prozess. Alle Knoten befinden sich in der Bibliothek oder im linken Navigationsmenü des Wählplaneditors.
    Hinweis: Wir aktualisieren derzeit unseren Wählplan-Editor. Wenn Sie ab dem 09. September 2022 ein neuer Kunde sind oder ein bestehender Kunde, der sich für die Beta-Version des Wählplans 2.0 entschieden hat, können Sie im Wählplan-Editor mehr über jeden Knoten erfahren. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Knotenpunkte:
    • in der Bibliothek mit dem Mauszeiger darüber fahren, um eine kurze Beschreibung zu erhalten
    • auswahl eines Knotens im Arbeitsbereich, um eine detaillierte Beschreibung in der Informationskarte auf der rechten Seite des Arbeitsbereichs anzuzeigen
    Es handelt sich hierbei um eine Betafunktion, die bis zu ihrer offiziellen Freigabe noch geändert wird.

    Standardknoten

    Knoten Beschreibung
    Einfaches Wählen Stellt den Anrufer zu einer Direktdurchwahl (Leitung) oder Rufgruppe durch, wobei das Telefon für die festgelegte Zeitdauer klingelt.

    An diesem Knoten können Sie die gewünschte Erweiterung aus einem Dropdown-Menü auswählen. Wenn der Anruf nicht entgegengenommen wird, gibt es ein Feld Zeitlimit, in dem Sie die Anzahl der Sekunden festlegen können, nach denen der Anruf zum nächsten verbundenen Knoten weitergeleitet wird.

    Direkt ext. & Voicemail Leitet den Anrufer zu einer direkten Nebenstelle weiter, wo die Find Me/Follow Me-Einstellungen des -Benutzers befolgt werden. Hat der Benutzer „Finden und folgen“ nicht konfiguriert, so klingelt das Telefon 20 Sekunden lang, bevor die Voicemailbox aktiviert wird.

    Mit diesem Knoten können Sie eine direkte Durchwahlnummer (auch als Leitung bezeichnet) aus einer Dropdown-Liste auswählen. Sie haben auch die Möglichkeit, eine neue Erweiterung aus der Dropdown-Liste zu erstellen. Diese Funktion wird schrittweise eingeführt und ist möglicherweise noch nicht in Ihrem Konto verfügbar.

    Externe Nummer Leitet den Anrufer an eine Nummer für ein Orts-, Fern- oder Auslandsgespräch weiter. Wenn Anrufannahme bestätigen aktiviert ist, fordert das System den Benutzer auf, 1 zu drücken, um den Anruf anzunehmen oder 2 zu drücken, um ihn abzulehnen. Die Aktivierung der Option Anrufer-ID weiterleiten kann für Benutzer hilfreich sein, die häufig von ihren Mobiltelefonen aus arbeiten, indem sie die Verwendung einer geschäftlichen Telefonnummer als Anrufer-ID anstelle ihrer persönlichen mobilen Anrufer-ID erlauben.
    Voicemail hinterlassen Leitet den Anrufer an eine Voicemailbox weiter. Wenn für eine Leitung oder Rufgruppe eine alternative Voicemailbox konfiguriert ist, wird der Anrufer von diesem Knoten trotzdem an die durchwahlspezifische Voicemailbox und nicht an die gemeinsame weitergeleitet. Wenn Sie den Anrufer an eine gemeinsame Voicemailbox weiterleiten möchten, müssen Sie sie über diesen Knoten auswählen.
    Fax empfangen Leitet den Anruf an ein virtuelles Fax weiter und beendet dann den Anruffluss.Wenn Sie möchten, dass ein Wählplan einen Faxton erkennt, bevor er zu einem anderen Schritt übergeht, verwenden Sie den Knoten Fax erkennen. Diese Funktion ist in Brasilien und Mexiko nicht verfügbar.

    Utility-Knoten

    Knoten Beschreibung
    Planen Leitet den Anrufer auf der Grundlage eines definierten Zeitplans an einen anderen Anruffluss weiter. Sie können benutzerdefinierte Feiertagspläne erstellen, um Ihre Anrufer automatisch darüber zu informieren, dass Sie geschlossen sind, und dann mit diesem Knoten zu einem Wählplan hinzufügen.
    Soundclip abspielen Spielt einen Soundclip aus der Audiobibliothek ab und leitet den Anrufer dann sofort zum nächsten Schritt im Anrufablauf weiter.
    Anrufer-ID abändern Stellt die Anrufer-ID des eingehenden Anrufers voran und leitet den Anrufer dann sofort zum nächsten Schritt im Anrufablauf weiter. Diese abgeänderte Anrufer-ID wird in allen darauffolgenden Schritten des Anrufablaufs auf den Geräten angezeigt. So wissen Ihre Mitarbeiter, welche Art von Anruf sie erhalten. Häufig verwendet für Themen wie "Rechnungsstellung, Support, Verkauf" usw. Dieser Knoten wird in der Regel nach einem Automatische Telefonzentrale Knoten platziert.
    Sprache festlegen Ändert die Sprache der IVR-Nachrichten des Systems (z. B. Voicemail-Menüaufforderungen) für alle nachfolgenden Schritte im Anrufablauf. Dieser Knoten wird in der Regel nach einem Automatische Telefonzentrale Knoten platziert.
    Passwort Beschränkt den Zugriff des Anrufers auf bestimmte Anrufpfade. Um zum nächsten Knoten zu gelangen, muss er das korrekte wählbare Passwort eingeben. Wenn der Anrufer das falsche Passwort wählt, wird die Standardmeldung "Zugriff verweigert" abgespielt.
    Benutzergruppe erforderlich Erfordert, dass sich der Anrufer als Mitglied einer Benutzergruppe authentifiziert. Dieser Knoten wird schrittweise eingeführt und ist möglicherweise noch nicht in Ihrem Konto verfügbar.
    Warten Fügt eine Pause oder einen Klingelton in den Anrufablauf ein. Wenn Während Warten klingeln aktiviert ist, hört der Anrufer das Klingeln während des Wartens. Andernfalls hört er gar nichts.
    Wählplan wechseln Leitet den Anrufer zu einem anderen Wählplan weiter. Auf diese Weise können Sie Ihre Wählpläne in einfache, voneinander getrennte Abschnitte unterteilen, auch wenn Ihre Anrufabläufe komplex sind.
    Auflegen Beendet den Anruf.
    Fax erkennen Weist das System an, nach einem Faxton zu horchen. Wird ein Fax erkannt, so wird der Anruf „abgefangen“ und an ein virtuelles Faxgerät weitergeleitet. Sie müssen diesen Knoten als ersten Knoten, der mit Start verbunden ist, im Arbeitsbereich des Wählplaneditors platzieren. Diese Funktion ist in Brasilien und Mexiko nicht verfügbar.
    Faxerkennung beenden Dieser Knoten wird nicht mehr unterstützt.

    Anwendungsknoten

    Knoten Beschreibung
    Automatische Telefonzentrale Spielt einen Soundclip ab, der den Anrufer über seine wählbaren Optionen informiert. Bei den wählbaren Optionen kann es sich um Nummern, #, * oder eine beliebige Kombination dieser Tasten handeln. Der Anrufer wird dann abhängig von der gewählten Option zum entsprechenden Anrufpfad bzw. der entsprechenden Direktdurchwahl weitergeleitet. Stellen Sie sicher, dass Sie + Option hinzufügen für jede der wählbaren Optionen verwenden, die Sie im Soundclip aufgeführt haben. Aktivieren Nebenstellenwahl zulassen wenn Sie im Soundclip angegeben haben, dass eine Nebenstelle gewählt werden kann.
    Warteschleife Leitet den Anrufer an ein Contact Center Warteschlange weiter. Der Anrufer wartet daraufhin in der Warteschleife, bis der nächste Berater verfügbar ist oder das Zeitlimit überschritten wurde.
    • Bei Zeitüberschreitung: Leitet den Anrufer zu diesem Anrufablauf weiter, wenn der Anruf während des vorgegebenen Zeitlimits von keinem Berater beantwortet wird.
    • Bei Ausstieg aus Warteschleife: Leitet den Anrufer zu diesem Anrufablauf weiter, wenn er * wählt.
    Diese Funktion ist in Ihrem Tarif möglicherweise nicht verfügbar.
    Konferenzräume Leitet den Anrufer zu einer Konferenzbrücke weiter.
    Verzeichnis Leitet den Anrufer an ein Namenwahl-Verzeichnis weiter, in dem er nach der Durchwahl des gewünschten Teilnehmers suchen kann. Normalerweise verbunden mit einer Option in einem Automatische Telefonzentrale Knoten.
    Voicemails abhören Leitet den Anrufer in das Voicemail-Menü. Über dieses Menü kann er sich beim System authentisieren und auf seine Voicemailbox zugreifen.
    HTTP-Benachrichtigung Der Knoten sendet über eine URL Benachrichtigungen an einen Remote-Webserver (https wird unterstützt). Auf diese Weise kann ein Ereignis in Ihrer Telefonanlage eine Aktion in einem Remotesystem auslösen. Nachdem Sie eine URL eingegeben haben, sendet das System bei einem „durchlaufenden“ Anruf eine HTTP-POST-Anfrage an diese URL. Es sind verschiedene Variablen verfügbar, von denen manche in die POST-Anfrage eingefügt werden. Anwendungsbeispiele:
    • Eine Remoteanwendung soll ein Popupfenster auf dem Bildschirm öffnen.
    • Es soll in Echtzeit eine E-Mail/SMS gesendet werden.
    • Der Anruf soll in Echtzeit zusätzlich protokolliert werden.
    Routing durch externe Software Sendet Anfragen an die angegebene URL-Adresse und wartet auf einen Befehl von dieser URL, welcher die Ziel-Durchwahl identifiziert (dies dient zur Anbindung an Anrufverwaltungssysteme von Drittanbietern). Wenn die URL innerhalb von zwei Sekunden keine Antwort sendet, wird der Anruf zum nächsten Schritt im Wählplan geleitet. Falls die Zieldurchwahl ungültig ist, wird der Anruf zum Failover-Ziel für die Leitung durchgestellt. Die Durchwahl kann als Durchwahlnummer (z. B. 1234) oder als Durchwahl-ID (z. B. 014953cc-025a-c471-8e89-000100620002, die letzte ID in der URL auf der Seite der Durchwahl) angegeben werden. Die Durchwahlnummer bzw. -ID muss der einzige Text in der Antwort sein und darf nicht von Klammern umgeben sein. Anwendungsbeispiele:
    • Anrufe sollen basierend auf Informationen aus einem CRM-System an einen bestimmten Vertriebsmitarbeiter weitergeleitet werden.
    • Anrufe sollen zu einem Supportmitarbeiter durchgestellt werden, der sich bereits um diesen Kunden gekümmert hat.
    • Anrufe sollen anhand der Vorwahl des Anrufers geroutet werden.
    Anruferinformationen Ermöglicht das Hinzufügen, Entfernen oder Zurücksetzen von Fähigkeiten für jede Option in der automatischen Vermittlung. Diese Kompetenzen sind auf die den Beratern in einer Warteschleife zugewiesenen Kompetenzen abgestimmt und ermöglichen die Nutzung der intelligenten Anrufweiterleitung. Diese Funktion ist in Ihrem Tarif möglicherweise nicht verfügbar.
    CRM-Integration Routet den Anrufer dynamisch zum dem Zoho-Kontakt zugeordneten Benutzer, indem die Anrufer-ID mit den in Zoho CRM gespeicherten Telefonnummern verglichen wird, sofern die Integration eingerichtet wurde. Diese Funktion ist in Ihrem Tarif möglicherweise nicht verfügbar.