HELP FILE


Audioverbindung mit benutzerdefinierten Audioinformationen (Klassisch)

    Der Organisator kann benutzerdefinierte Audioinformationen über den eigenen Drittanbieter-Konferenzdienst bereitstellen. Dies bedeutet, dass integrierte Dienste (wie z. B. Internet und Anrufe) für die Sitzung nicht zur Verfügung stehen.

    In diesem Fall werden im Audiofenster spezielle Anweisungen angezeigt. Befolgen Sie einfach die Anweisungen.
    Achtung: Wir haben eine neue GoTo-App! Dieser Artikel beschreibt die klassische GoTo-Meeting-Umgebung. Ansicht Wie stelle ich eine Verbindung zum benutzerdefinierten Audio des Veranstalters her? für das neue GoTo.

    Anmerkung: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn sie vom Organisator aktiviert wurde.

    Beispiele für benutzerdefinierte Audioinformationen

    Wenn der Organisator einen Telefonkonferenzdienst eines Drittanbieters nutzt, kann er in den Standard-Audioeinstellungen eine eigene Telefonnummer angeben, um sich mit dem Sitzungsaudio zu verbinden. In diesem Fall werden die Anweisungen im Warteraum und auf der Registerkarte „Audio“ (Seite „Einstellungen“) angezeigt.