HELP FILE


Häufig gestellte Fragen zu „Gebührenfrei und Dialout-/Rückrufoption“

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit häufig gestellten Fragen zu gebührenfreien Nummern und zur Dialout-/Rückrufoption. Wenn Sie weitere Fragen im Zusammenhang mit dieser Änderung haben, klicken Sie unten in diesem Artikel auf Support anrufen.

Was ist aus OpenVoice Integrated geworden und warum sehe ich jetzt „Gebührenfrei“ und „Dialout-/Rückrufoption“ auf meiner Rechnung?

GoTo freut sich, seinen ehemaligen Abonnenten von OpenVoice Integrated (auch bekannt als "OVI") ein Angebot mit dem Namen "Gebührenfreie Nummern und Dialout-/Rückruffunktion" anbieten zu können, das nun vollständig in GoTo Meeting integriert ist. Alle Merkmale und Funktionen von OVI sind in den neuen, vollständig integrierten Diensten „Gebührenfrei“ und „Dialout-/Rückrufoption“ enthalten. Der Übergang zu diesem integrierten Angebot sollte für Sie und Ihre Nutzer automatisch und nahtlos erfolgen - Sie werden keine Unterbrechung Ihres Dienstes und keine Änderung Ihrer Telefonnummern für Audiokonferenzen feststellen.

Im Rahmen dieser Änderung werden die Dienste Toll-Free und Call Me von GoTo USA, Inc. angeboten.

Wo ist die Gebühr für den Universal Service Fund auf meiner Rechnung geblieben?

Da OVI als eigenständiger Telekommunikationsdienst angesehen wurde, war GoTo gesetzlich verpflichtet, einen Prozentsatz der zwischenstaatlichen und internationalen Einnahmen aus dem Verkauf von OVI an den Federal Universal Service Fund (oder FUSF) abzuführen. FUSF ist ein staatliches Programm, das 1997 von der Federal Communications Commission ("FCC") ins Leben gerufen wurde, um staatlich verwaltete Programme zu finanzieren, die Telekommunikations- und Breitbanddienste für einkommensschwache Verbraucher, Schulen, Bibliotheken und Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie für Personen in ländlichen und hochpreisigen Gebieten subventionieren. Wie von der FCC erlaubt, hat GoTo seinen OVI-Kunden zuvor eine Gebühr für den Universal Service Fund ("USF") in Rechnung gestellt, die von GoTo verwendet wurde, um die Kosten für die vom Bund geforderten Beiträge zum FUSF zu decken.

Da "Gebührenfreie Nummern und Dialout-/Rückruffunktion" vollständig in GoTo Meeting integriert ist (selbst ein Nicht-Telekommunikationsdienst), ist GoTo nicht mehr verpflichtet, irgendwelche "Gebührenfreie Nummern und Dialout-/Rückruffunktion"-Einnahmen an den FUSF abzuführen, so dass es für GoTo nicht mehr notwendig ist, eine USF-Gebühr auf Ihrer Rechnung zu erheben.

Muss ich auf der Grundlage dieser Änderung weitere Maßnahmen ergreifen?

Ihre Konferenznummern, Dienste und allgemeinen Erfahrungen sollten gleich bleiben, damit Sie die Vorteile und Kosteneinsparungen unseres vollständig integrierten „Gebührenfrei und Dialout-/Rückrufoption“-Angebots nutzen können, ohne dass Sie etwas unternehmen müssen. Wir möchten jedoch sicherstellen, dass Sie, Ihre Benutzer und Ihre Kreditorenbuchhaltungsteams über Folgendes Bescheid wissen:

  • Sie werden OpenVoice Integrated nicht mehr auf Ihrer Rechnung sehen und stattdessen „Gebührenfrei und Dialout-/Rückrufoption“ sehen.
  • Sie werden keine USF-Gebühren mehr auf Ihrer Rechnung sehen, da „Gebührenfrei und Dialout-/Rückrufoption“ vollständig in GoTo Meeting integriert ist und nicht dem FUSF unterliegt.
  • Während OpenVoice Integrated ein Telekommunikationsdienst war, der von GoTo Audio LLC bereitgestellt wurde, wird Ihnen "Gebührenfreie Nummern und Dialout-/Rückruffunktion" von GoTo USA, Inc. bereitgestellt, demselben GoTo Unternehmen, das Ihnen GoTo Meeting zur Verfügung stellt.