HELP FILE


Voreinstellungen für die Windows-Desktop-Anwendung verwalten (klassisch)

Die GoToTraining Voreinstellungen ermöglichen es Ihnen, die Einstellungen für das Veranstalten von und den Beitritt zu Sitzungen mit der Desktop-Anwendung zu ändern. Welche Optionen angezeigt werden, hängt davon ab, ob Sie Organisator oder Teilnehmer sind.

Verwenden Sie einen Mac? Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten der Einstellungen der Desktop-App (Mac).

Öffnen der Desktop-App-Einstellungen

Sie haben folgende Möglichkeiten, auf das Fenster "Einstellungen" zuzugreifen.
  • Klicken Sie vor oder während einer Sitzung mit der rechten Maustaste auf das Symbol Daisy in Ihrer Taskleiste und klicken Sie auf Einstellungen.
  • Klicken Sie während einer Sitzung im oberen Menü auf File und Preferences.

 

Ändern der Starteinstellungen

Diese Einstellungen legen fest, wie die Desktop-App GoToTraining gestartet und aktualisiert wird.
  • Start - Wählen Sie, ob GoToTraining starten soll, sobald Sie sich bei Windows anmelden (Standardeinstellung), oder ob es warten soll, bis Sie es manuell öffnen.
  • Anmeldung - Fordern Sie GoToTraining auf, sich automatisch bei der Desktop-App anzumelden, indem Sie das Kontrollkästchen "Remember me" aktivieren. Auf diese Weise können Sie Schulungen schneller beginnen und daran teilnehmen. Beachten Sie, dass, wenn die Option "Remember me" aktiviert war, bevor Ihr Unternehmen Enterprise Sign-In (SSO) als einzige Anmeldemethode eingeführt hat, Ihre Anmeldesitzung unberührt bleibt und Sie sich bei der nächsten Aufforderung zur Anmeldung mit Single Sign-On anmelden müssen.
    • Desktopbenachrichtigungen anzeigen: Legen Sie fest, ob Benachrichtigungen angezeigt werden dürfen.
    • An bevorstehende Meetings erinnern: Wählen Sie aus, ob Sie mittels Pop-up-Benachrichtigungen an geplante Sitzungen erinnert werden möchten.
  • Automatische Updates - Legen Sie fest, ob die GoToTraining Desktop-Anwendung proaktiv neue Versionen der Desktop-Anwendung installieren soll, damit Sie schneller an Sitzungen teilnehmen können (empfohlen). Weitere Informationen finden Sie unter Automatische Updates.

Ändern der allgemeinen Einstellungen

Diese Einstellungen bestimmen, wie die GoToTraining Desktop-App Ihre Dateien speichert und Ihren Namen während der Sitzung anzeigt.
  • Chat-Protokolle speichern - Wenn Sie das Kontrollkästchen Chat-Protokolle aktivieren, wird eine Abschrift der Chat-Nachrichten von jeder Sitzung, an der Sie teilnehmen, auf Ihrem Computer gespeichert. Klicken Sie auf Durchsuchen, um das Speicherverzeichnis zu ändern.
  • Sitzungsidentität - Wenn Sie das Kontrollkästchen "Meinen Namen und meine E-Mail-Adresse speichern" aktivieren, zeigt die Desktop-Anwendung den angegebenen Namen und die E-Mail-Adresse jedes Mal, wenn Sie sich in einer Sitzung befinden, im Teilnehmerbereich an. Das erspart Ihnen die erneute Eingabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse bei jeder Sitzung eines anderen Organisators, an der Sie teilnehmen.

Ändern Sie die Trainingseinstellungen

Sie können Popupbenachrichtigungen, die während der Sitzungen angezeigt werden, einblenden oder ausblenden.

Ändern der Aufzeichnungseinstellungen

Diese Einstellungen bestimmen, wie Sitzungen aufgezeichnet, und wo diese Aufzeichnungen gespeichert werden sollen.
Hinweis: Überprüfen Sie unbedingt die Einstellungen für Ihr Audiogerät unter Audioeinstellungen. Mac-Benutzer können nur Meetings anzeigen, die im Windows Media Player-Format aufgezeichnet wurden.
  • Audioaufzeichnung - Sie können auswählen, welche Teile der Audiokonferenz in Ihre Sitzungsaufzeichnungen aufgenommen werden sollen.
    • Keine Audioaufzeichnung durchführen: Die Aufzeichnungen umfassen nur die Bildschirmübertragung des Moderators.
    • Integrierte GoToMeeting-Audiolösung verwenden: Die Aufzeichnungen umfassen jeden Sprecher, der die Audioverbindung über Mikrofon und Lautsprecher (VoIP) oder per Telefoneinwahl (Festnetz) hergestellt hat.
    • Eigenen Audiodienst verwenden: Die Stimme des Organisators wird mit einem Mikrofon aufgezeichnet, während ein Telefonadapter die Stimmen aller anderen Teilnehmer aufzeichnet (physisches Eingabegerät erforderlich).
  • Cloud-Aufnahmen - Wenn Sie Cloud-Aufnahmen verwenden, können Sie auf Ihre Aufnahmen zugreifen, indem Sie auf Training klicken.
  • Hinweise zur Konvertierung lokaler Aufzeichnungen - Wenn Sie lokale Aufzeichnungen verwenden, müssen Sie Ihre Sitzungsaufzeichnungen konvertieren, um sie für andere Personen sichtbar zu machen. Der Recording Manager wird automatisch am Ende jeder aufgezeichneten Sitzung eingeblendet, damit Sie an das Konvertieren der Aufzeichnung erinnert werden. Sie können diese Erinnerung jedoch deaktivieren.
  • Speicherort der Aufnahmedateien - Standardmäßig werden die Rohdateien im Ordner "Dokumente" auf Ihrem Computer gespeichert. Sie können diesen Speicherort ändern, indem Sie auf Durchsuchen klicken und einen neuen Speicherort auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Suche nach Aufzeichnungsdateien.

Aktivieren der E-Mail-Integrationseinstellungen

Über diese Einstellung können Sie die Vernetzung von GoToMeeting und der externen E-Mail-Anwendung aktivieren (z. B. Microsoft Outlook oder IBM Lotus Notes). Für Outlook-Benutzer: Hiermit wird ein Add-In-Menü erstellt, über das Sie zu GoToMeeting gelangen, wo Sie ein Meeting durchführen oder planen bzw. an einem Meeting teilnehmen können. Alternativ können Sie das Outlook Plugin verwenden, über das Sie ein Meeting von Outlook aus planen und abhalten können bzw. an einem Meeting teilnehmen können. Weitere Informationen finden Sie unter „GoToMeeting für Microsoft Outlook“.
  • GoToMeeting mit verwenden - Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Sie GoToMeeting mit der E-Mail-Anwendung, die Sie auf Ihrem Computer verwenden, integrieren.
    • Microsoft Outlook: Ermöglicht das Planen und Verwalten von Meetings direkt in Microsoft Outlook (ab Version 2000). Sie müssen das Outlook-Kalender-Plug-In installieren, damit Sie es verwenden können.
    • IBM Lotus Notes: Ermöglicht das Planen und Starten von Meetings direkt in Lotus Notes (Version 6.5 oder höher).
    • Meine Standard-E-Mail-Anwendung - Damit können Sie GoToTraining mit einem MAPI-kompatiblen E-Mail-/Kalenderprogramm außer Outlook oder Lotus Notes integrieren. Je nach den Funktionen der jeweiligen E-Mail-Anwendung bietet die Integration in MAPI-aktivierte Programme Funktionen wie das automatische Hinzufügen von Meetings zu einem Kalender und das automatische Erstellen von E-Mail-Nachrichten mit Meetinginformationen.
      Hinweis: Sie müssen die E-Mail-Anwendung neu starten, damit die Änderungen in Kraft treten.

Ändern der Audioeinstellungen

Über diese Einstellungen können Sie Ihre Audiogeräte auswählen und testen, die Sie für die Audioverbindung über VoIP verwenden. Weitere Informationen zur Problembehandlung finden Sie unter Hilfe und häufig gestellte Fragen zu Audiothemen.
  • Mikrofon-Setup - Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü das Audiogerät aus, das Sie als Mikrofon verwenden möchten. Beachten Sie, dass Geräte mit integriertem Mikrofon (z. B. eine Webcam) den Ton meist nicht so klar aufnehmen wie ein separates Mikrofon. Anhand der visuellen Darstellung können Sie sehen, wie gut die im Drop-down-Menü aufgeführten Geräte Ihre Stimme aufnehmen.
  • Lautsprecher-Setup - Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um das Audiogerät auszuwählen, das Sie als Lautsprecher verwenden möchten. Klicken Sie zum Testen der Lautsprecher auf Ton abspielen, um zu prüfen, ob die ausgewählten Lautsprecher richtig funktionieren.
  • Erweiterte Audioeinstellungen - Mit diesen Kontrollkästchen können Sie erweiterte Audiofunktionen aktivieren oder deaktivieren.
    • Systemeinstellungen automatisch anpassen: GoToMeeting passt automatisch die Systemmixereinstellungen an. Es wird empfohlen, die Aktivierung dieser Option zu belassen. Wird sie deaktiviert, müssen Sie Ihre Audioeinstellungen über Windows „Sounds und Audiogeräte“ manuell konfigurieren.
    • Automatische Lautstärke und Störgeräuschverarbeitung verwenden: Durch Aktivierung dieser Option wird normalerweise die Audioqualität verbessert, wenn Personen sprechen. Das Deaktivieren dieser Option kann die Qualität von Musik oder anderen Audioquellen verbessern.

 

Ändern der Webcam-Einstellungen

Diese Einstellungen bestimmen das Anzeigeformat Ihrer Webcam und eine Vorschau Ihrer Webcam.
Hinweis: Wenn keine Webcam an Ihren Computer angeschlossen ist, werden die Einstellungen auf dieser Registerkarte nicht angezeigt.
  • Webcam-Vorschau: Hiermit wird Ihr Webcambild angezeigt, sodass Sie vor der Übertragung sicherstellen können, dass das richtige Bild für die anderen Sitzungsteilnehmer übertragen wird.
  • Kameraeinstellungen - Hier sehen Sie die Marke und das Modell des Geräts, das als Webcam verwendet wird. Wenn mehrere Geräte angeschlossen sind, können Sie das gewünschte Gerät aus dem Drop-down-Menü auswählen. Sie können auf Erweitert klicken, um das Eigenschaftenfenster des Geräts einzublenden und die Einstellungen wie gewünscht zu ändern. Welche Optionen angezeigt werden, hängt von den vom Webcam-Hersteller vorgegebenen Einstellungen ab (z. B. Helligkeit/Kontrast, Zoom, Lichtkompensation).
  • Anzeigeformat - Sie können das Seitenverhältnis Ihrer Webcam anpassen (d. h. sie in "normaler" oder "Breitbild"-Ansicht anzeigen lassen).