HELP FILE

Yealink T48S


Schnellstart

Hier erfahren Sie, wie die am häufigsten gebrauchten Funktionen Ihres Telefons funktionieren.

Tipp:
  • Sind Sie ein visueller Lerntyp? Schauen Sie sich diese Video-Playliste an.
  • Wenn Sie sich eingehender mit Ihrem Telefon befassen möchten, lesen Sie das Benutzerhandbuch des Herstellers.

Geräteinterne Anrufaufzeichnung

Wenn ein Flash-Laufwerk an den USB-Anschluss oben an Ihrem Telefon angeschlossen ist, können Sie Anrufe aufzeichnen und über das Menü auf die Aufzeichnungen zugreifen.

Einschränkung: Diese Funktion muss von Jive aktiviert werden. Bitte senden Sie Anfragen per E-Mail an: support@jive.com.
  1. Drücken Sie im aktiven Gespräch den Softkey Mehr.
  2. Drücken Sie den Softkey Aufz. starten zum Beginnen der Aufnahme.
  3. Drücken Sie die Softkeys für Mehr > Aufz. beenden, um die Aufnahme zu beenden.
  4. Drücken Sie den Softkey für das Menü, um auf alle Anrufdateien zuzugreifen.
  5. Wählen Sie USB > Audio durchsuchen aus.
  6. Drücken Sie Wiedergabe oder Löschen, um die Dateien zu verwalten.

Rufumleitung

Leiten Sie eingehende Anrufe automatisch an eine interne Durchwahl oder eine externe Nummer um.

Video ansehen
Tipp: Wenn Sie einen einzelnen Anruf umleiten möchten, drücken Sie den Softkey Rufweiterleitung während Ihr Telefon klingelt, um den Anrufer an jemand anderen weiterzuleiten.
  1. Tippen Sie auf den Softkey für das Menü.
  2. Wählen Sie Leistungsmerkmale > Rufweiterleitung aus.
  3. Aktivieren Sie den gewünschten Rufumleitungstyp.
    • Immer: Umleitung aller eingehenden Anrufe
    • Keine Antwort: Umleitung aller nicht angenommenen eingehenden Anrufe
    • Besetzt: Umleitung aller eingehenden Anrufe, während Sie ein Gespräch führen
      Hinweis: Die Anklopffunktion muss deaktiviert sein, um die Anrufumleitung verwenden zu können Besetzt ( Menü > Leistungsmerkmale > Anklopfen).
  4. Wählen Sie die Nummer (interne Durchwahl oder externe Nummer) für die Umleitung.
  5. Falls Sie Keine Antwort ausgewählt haben, geben Sie ein, nach wie vielen Ruftönen die Umleitung erfolgen soll.
  6. Tippen Sie auf den Softkey zum Speichern.
Um die Rufumleitung zu deaktivieren, deaktivieren Sie den Umleitungstyp.

„Nicht stören“-Modus (DND)

Im „Nicht stören“-Modus klingelt Ihr Telefon nicht und alle eingehenden Anrufe werden an die Voicemail weitergeleitet.

  1. Tippen Sie zum Aktivieren auf .

    Ihr Telefon protokolliert alle entgangenen Anrufe in der Anrufliste.

Zum Deaktivieren des „Nicht stören“-Modus, drücken Sie .

Voicemail-Zugriff

So können Sie Ihre Voicemail über Ihr Telefon abhören.

  1. Drücken Sie .
  2. Geben Sie Ihr Passwort ein (standardmäßig 0000).

    Übersicht über das Voicemail-Menü

Kurzwahl

Sie können häufig gewählte Nummern zusätzlichen Leitungstasten auf Ihrem Telefon zuweisen.

  1. Tippen Sie auf eine nicht zugewiesene Leitungstaste und halten Sie sie gedrückt.
  2. Ändern Sie den Typ in Kurzwahl.
  3. Geben Sie einen Namen und eine Nummer ein.
  4. Tippen Sie auf den Softkey zum Speichern.

Dreier-Konferenzen

Sie können ein Mini-Konferenzgespräch über ihre Leitung aufbauen und so mit zwei Personen gleichzeitig sprechen.

  1. Tippen Sie im aktiven Gespräch auf den Softkey Konferenz.
  2. Wählen Sie die interne Durchwahl oder externe Nummer, die Sie zur Konferenz hinzufügen möchten.
  3. Warten Sie auf die Antwort des zweiten Gesprächsteilnehmers, und teilen Sie ihm mit, dass Sie eine Dreier-Konferenz mit ihm führen möchten.
  4. Tippen Sie erneut auf Konferenz again.

Weiterleitung mit Ankündigung

Sie können einen aktiven Anruf halten und mit der gewünschten Person sprechen, bevor Sie den Anruf durchstellen.

  1. Tippen Sie in einem aktiven Gespräch auf .
  2. Wählen Sie die Nummer, an die Sie durchstellen möchten (interne Durchwahl oder externe Nummer).
  3. Sprechen Sie mit der gewünschten Person.

    Tipp: Um eine Weiterleitung mit Ankündigung und ein Wiederaufnehmen des ursprünglichen Gesprächs durchzuführen, suchen Sie die Softkeys Abbrechen oder Anruf beenden

  4. Drücken Sie .

Weiterleitung ohne Ankündigung

Sie können Anrufe durchstellen, ohne zuvor mit der gewünschten Person zu sprechen.

  1. Tippen Sie in einem aktiven Gespräch auf .
  2. Wählen Sie die Nummer, an die Sie durchstellen möchten (interne Durchwahl oder externe Nummer).
  3. Drücken Sie , bevor der angerufene Gesprächsteilnehmer antwortet.

    Tipp: Wenn Sie den Anruf direkt an die Voicemail weiterleiten möchten, wählen Sie 0 + Durchwahl.

Halten

Sie können Anrufe halten, während Sie die Antwort auf eine Frage nachschlagen oder einen anderen Anruf entgegennehmen.

  1. Drücken Sie zum Halten .
  2. Drücken Sie , um den Anruf wieder aufzunehmen.

Ändern des Klingeltons

Sie können einen neuen Klingelton für Ihr Telefon wählen oder jeder Ihrer Leitungen einen anderen Klingelton zuweisen.

  1. Tippen Sie auf den Softkey für das Menü.
  2. Wählen Sie Allgemein > Töne > Klingeltöne.
  3. Wenn Ihrem Telefon mehrere Leitungen zugewiesen sind, wählen Sie die Leitung aus, für die Sie die Änderung vornehmen möchten.
  4. Wählen Sie den gewünschten Klingelton aus (markieren Sie Klingeltöne, um sie sich anzuhören).

    Hinweis: Dieses Telefon unterstützt stumme Klingeltöne.

  5. Tippen Sie auf den Softkey zum Speichern.

Anwesenheitsmonitoring

Sie können die Ihrem Telefon als Kurzwahl zugewiesenen Kontakte im Blick behalten und erkennen, ob sie gerade sprechen. Die leuchtende Leitungstaste (Besetztlampenfeld) zeigt an, ob die Leitung einer Person gerade besetzt oder frei ist.

  • Ein Systemadministrator muss diese Funktion auf Ihrem Telefon aktivieren, damit Sie das Anwesenheitsmonitoring nutzen können.
  • Die Leitungen, für die Sie das Anwesenheitsmonitoring durchführen möchten, müssen Ihrem Telefon als Kurzwahlen zugeordnet sein.
  • Die Anzahl der Kontakte, für die Sie das Anwesenheitsmonitoring nutzen können, ist auf die Anzahl der Leitungstasten Ihres Telefons beschränkt.

Zubehör

Zusätzliche Hardware

Yealink BT40

Fügt Ihrem IP-Telefon Bluetooth-Verbindungen mit einer Reihe von Bluetooth-Headsets hinzu. So können Sie Anrufe annehmen, egal wo im Büro Sie sich aufhalten.

Yealink EHS36

Fungiert als technische Schnittstelle zwischen Ihrem Telefon und einem kompatiblen drahtlosen Headset. Unterstützt werden unter anderem Headset-Modelle von Jabra, Plantronics und Sennheiser.

Yealink EXP40

Erweitert den Funktionsumfang Ihres Telefons durch einen großen grafischen LCD-Farbbildschirm mit 40 programmierbaren Display-Tasten.

Eine vollständige Liste der unterstützten Funktionen finden Sie auf der Registerkarte „Unterstützte Funktionen“.

Yealink WF40

Dieses dynamische Plug-and-Play-USB-Gerät ist hervorragend geeignet, um Büros von Unternehmen zu vernetzen. Das gilt insbesondere für kleinere Unternehmen, die kostengünstige und praktische drahtlose Hochgeschwindigkeitsverbindungen benötigen.

Yealink WF50

Das Yealink WF50 ist ein WLAN-USB-Dongle der nächsten Generation. Mit ihm können die Benutzer auswählen, ob sie eine Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk mit 2,4 GHz (150 Mbit/s) oder mit 5 GHz (bis zu 433 Mbit/s) herstellen möchten. So können die Benutzer über diese schnelle, einfache und zuverlässige Verbindung optimal kommunizieren, zusammenarbeiten und vieles mehr. Dieses dynamische Plug-and-Play-USB-Gerät ist außerdem mit WPA/WPA2-Verschlüsselung ausgestattet. So wird ihr Netzwerk aktiv vor Sicherheitsbedrohungen geschützt.

Unterstützte Funktionen

Hier erfahren Sie, welche Funktionen von Ihrem Telefon unterstützt werden.

Anruffunktionen

  • Weiterleitung mit Ankündigung
  • Weiterleitung ohne Ankündigung
  • „Nicht stören“-Modus (DND)
  • Rufumleitung alle
  • Rufumleitung bei Besetzt (Anklopfen muss deaktiviert sein)
  • Rufumleitung, wenn keine Antwort
  • Abweisen anonymer Anrufe
  • Intercom (* + DW)
  • Halten
  • Telefonkonferenzen
  • Ablehnen
  • Anklopfen
  • Wählen bei aufgelegtem Mobilteil
  • Lautsprecher
  • Tonfolge

Funktionen der Benutzeroberfläche

  • Anrufprotokolle
  • Geräteinternes Verzeichnis
  • Multicast-Lautstärkenerhöhung (erfordert die aktuelle Firmware-Version und muss zusätzlich konfiguriert werden)
  • Bluetooth
  • LDAP-Verzeichnis
  • Einstellbare Ruftonlautstärke
  • Geräteinterne Anrufaufzeichnung
  • Elektronisch Abheben

Funktionstasten

  • 16 SIP-Konten
  • 30 obere Multifunktionstasten (unterstützt Leitungszuweisungen)
  • Bearbeiten von Kurzwahlen auf dem Gerät
  • Voicemail-Taste
  • Stumm-Taste

Anzeige

  • Touchscreen
  • Anzeige für wartende Nachrichten
  • Anrufer-ID
  • Besetztlampenfeld
  • Teamschaltung (erfordert die aktuelle Firmware-Version und muss zusätzlich konfiguriert werden)
  • Uhrzeit-/Datumsanzeige
  • Anzeigen von Meldungen auf dem Bildschirm

Netzwerk und Bereitstellung

  • Geräte-Ethernet (PoE)
  • One-Touch-Aktivierung
  • PC-Verbindung
  • Gigabit-Ethernet
  • Bluetooth
  • Cisco-Multicast
  • Polycom-Multicast
  • Bereitstellbar über die Web-Oberfläche
  • WLAN (USB-Dongle WF40-Adapter erforderlich)
  • Sichere Bereitstellung

Hardware

  • Digitales Erweiterungsmodul mit 20 programmierbaren Tasten (unterstützt Leitungszuweisungen)
  • Bis zu 6 Erweiterungsmodule
  • Kabelgebundenes Headset
  • Bluetooth-Headset (USB-Dongle BT40-Adapter erforderlich)

Bereitstellung

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie ein Geräteprofil erstellt haben.
  2. Vergewissern Sie sich, dass Sie die MAC-Adresse des Telefons dem Geräteprofil zugewiesen haben.
  3. Vergewissern Sie sich, dass das Telefon korrekt angeschlossen ist.

Über die Web-Benutzeroberfläche

Hier erfahren Sie, wie Sie die Bereitstellung des Telefons über die Web-Benutzeroberfläche vornehmen können.

  1. Tippen Sie auf den Softkey für das Menü.
  2. Wählen Sie Status aus und notieren Sie sich die IP-Adresse des Telefons.
  3. Öffnen Sie ein Fenster im Inkognitomodus in Google Chrome, geben Sie die IP-Adresse in die Adressleiste (URL-Leiste) ein und drücken Sie die Eingabetaste Ihrer Tastatur. Wenn die Benutzeroberfläche nicht geladen wird, geben Sie vor der IP-Adresse des Telefons https:// ein.
  4. Geben Sie Ihr Administratorpasswort für Geräte ein.

    Tipp: Melden Sie sich auf https://my.jive.com/pbx an und klicken Sie dann in der Leiste auf der linken Seite auf Sicherheit. Dort finden Sie Ihr Passwort.

  5. Gehen Sie zu Einstellungen > Automatische Bereitstellung.
  6. Geben Sie http://‹domain›.onjive.com/p als Server-URL ein.

    Hinweis: Ersetzen Sie ‹domain› durch Ihre individuelle Domain (oben im Admin-Dashboard in Klammern angegeben).

  7. Klicken Sie auf Bestätigen > Jetzt automatisch bereitstellen > Ja.
Wenn das Telefon nicht automatisch neu gestartet wird, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, damit die Bereitstellungseinstellungen wirksam werden.

Sichere Bereitstellung zurücksetzen

Wenn ein Telefon auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde, müssen Sie die sichere Bereitstellung im Admin-Portal zurücksetzen, damit die Verbindung wiederhergestellt werden kann.

  1. Melden Sie sich auf https://my.jive.com/pbx an.
  2. Klicken Sie in der Leiste links auf Geräte und wählen Sie dann das Gerät aus, für das die sichere Bereitstellung zurückgesetzt werden muss.
  3. Klicken Sie unter Hardware > Sichere Bereitstellung zurücksetzen auf Zurücksetzen.