HELP FILE

Einrichten und Ausführen der Benutzersynchronisierung

Die Benutzersynchronisierung ist ein Service im Admin Center. Mit der Benutzersynchronisierung können Sie Regeln einrichten, um Produktrechte und -rollen für Ihre SCIM-basierten* Benutzer als Reaktion auf Updates in Ihrem Active Directory automatisch zu aktualisieren.

Die Benutzersynchronisierung ist so konzipiert, dass sie auf der Grundlage der im Active Directory definierten (und über den Active Directory Connector aktualisierten) Gruppen eingerichtet und aktiviert wird. Daraufhin wird sie im Hintergrund ausgeführt und erfasst Benutzer-Updates aus dem Active Directory.

Ausführen der Benutzersynchronisierung im Admin Center

Zugriff auf die Benutzersynchronisierung und Ausführung

Nachdem Sie den ADC v2 installiert, konfiguriert und gestartet haben, können Sie auf die Benutzersynchronisierung zugreifen und sie ausführen.

Dazu ist Folgendes erforderlich:
  • ein Firmenkonto mit mindestens einem Administrator, der sowohl Organisationsadministrator als auch LogMeIn-Produktadministrator ist
  • eine validierte Organisationsdomäne
  • installierter Active Directory Connector v2 und aktualisierte Benutzer und Gruppen aus dem Active Directory des Unternehmens
  1. Melden Sie sich unter https://admin.logmeininc.com beim Admin Center an.
  2. Wählen Sie im linken Navigationsbereich die Option Benutzersynchronisierung aus.
  3. Jetzt können Sie mit dem Erstellen und/oder Ändern bestehender Synchronisierungsregeln und -prioritäten beginnen und benutzerdefinierte Attribute verwalten, falls Sie bei der Konfiguration des ADC eigene hinzugefügt haben.
  4. Aktivieren Sie abschließend die Option Benutzersynchronisierung ist aktiviert.
    Daraufhin beginnt die Synchronisierung und die Regeln und Prioritäten werden angewendet.

Problembehandlung bei der Benutzersynchronisierung

Wenn Sie die Benutzersynchronisierung ausführen und die Synchronisierung fehlschlägt, werden detaillierte Banner angezeigt, die Sie über den Grund für den Fehler informieren (z. B. Benutzer mit bestehenden Konten, fehlende Lizenzen usw.). Bei jedem Fehler können Sie auf Details klicken, um die Liste der Benutzer anzuzeigen, die nicht synchronisiert werden konnten, und entsprechende Maßnahmen ergreifen (z. B. mehr Lizenzen kaufen, um mehr Benutzer aufzunehmen). Nachdem die Ursache des Fehlers behoben wurde, können Sie auf Synchronisierung wiederholen klicken, um die Synchronisierung erneut auszuführen. Zusätzlich werden Synchronisationsfehlermeldungen auch im administrativen Aktivitätsverlauf protokolliert.