HELP FILE

Wie kann ich einen persönlichen Wählplan für eine Leitung einrichten?

Wir sind oft vielbeschäftigt – und manchmal nicht an unserem Schreibtisch, wenn das Telefon klingelt. Aus diesem Grund können Sie für jede Leitung Ihres Systems einen individuellen Wählplan einrichten („Finden und folgen“), um Anrufe nach Belieben umzuleiten. Wenn jemand Ihre Leitung anwählt, kann Ihr Mobiltelefon parallel zu Ihrem Telefon klingeln, oder Sie können den Anruf an ein ganz anderes Ziel weiterleiten, falls Sie nicht abheben. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt – richten Sie das System ganz nach Ihren Wünschen ein.

Hinweis: Eingehende Anrufe werden gemäß den „Finden und folgen“-Einstellungen geroutet, wenn die Leitung direkt angewählt wird, wenn ein Anruf von jemandem an die Leitung weitergeleitet wird oder wenn die Leitung in einem Knoten „Leitung und Voicemail“ verwendet wird.  Diese Einstellungen werden jedoch für einzelne Anrufe außer Kraft gesetzt, wenn die Leitung in einem Knoten „Einfaches Wählen“ oder in einem Anrufschritt der „Finden und folgen“-Einstellungen eines anderen Benutzers verwendet wird.

1. Melden Sie sich auf my.jive.com/PBX an.

2. Klicken Sie in der Leiste links auf „Leitungen“ und dann auf die Leitung, an deren Wählplan Sie Änderungen vornehmen möchten.

3. Passen Sie auf der Registerkarte „Wählplan“ folgende Anrufschritte und Optionen an:

  • Anrufschritt
    • Leitet eingehende Anrufe in der von Ihnen festgelegten Abfolge an verschiedene Ziele weiter (interne Durchwahlen oder externe Nummern), um einen individuellen Anrufablauf für die Leitung zu erstellen.
    • Fügen Sie einem Anrufschritt mehrere Durchwahlen/Nummern hinzu, um es bei mehreren Durchwahlen bzw. externen Nummern gleichzeitig klingeln zu lassen.
    • Fügen Sie dem Wählplan mehrere Anrufschritte hinzu, um mehrere aufeinanderfolgende Anrufschritte zu erstellen.
    • Wenn für eine Rufnummer, die zu Ihrer Leitung führt, die Option „Anrufer-ID unterdrücken“ aktiviert ist, wird Ihre Externe Anrufer-ID auch dann unterdrückt, wenn der Anruf an andere Ziele in den Anrufschritten weitergeleitet wird.
  • Zeitlimit für Klingeln
    • Gibt an, für wie viele Sekunden die Leitung klingeln soll, bevor das System zum nächsten Schritt im Wählplan wechselt. Diese Einstellung wird im Wählplan-Editor durch Knoten für einfaches Wählen, in denen die Leitung vorkommt, außer Kraft gesetzt.
  • Annahme bestätigen
    • Wenn diese Option aktiviert ist, kann der Benutzer den eingehenden Anruf durch Wählen von 1 annehmen oder ihn mit 2 an die Voicemailbox weiterleiten.
    • Diese Funktion ist besonders dann von Nutzen, wenn ein Mobiltelefon Teil eines Anrufschritts ist. Bei ausgeschalteten Mobiltelefonen bzw. wenn kein Empfang ist, gelangt der Anrufer in der Regel direkt zur Voicemailbox des Mobiltelefons. Ohne Bestätigen der Annahme würde die Voicemailbox den Anruf beantworten und der Wählplan würde vorzeitig beendet. Wenn Sie die Option „Anrufannahme bestätigen“ aktivieren, kann der Anruf stattdessen zum nächsten Anrufschritt oder zur Jive-Voicemailbox geleitet werden.
    • Außerdem ist die Funktion von Nutzen, wenn Anrufe an eine private Telefonnummer weitergeleitet werden. Wenn der Angerufene die Annahme bestätigen muss, weiß er, dass es sich um einen geschäftlichen Anruf handelt, und kann ihn auf angemessene Weise entgegennehmen.
  • Anrufer-ID weiterleiten
    • Diese Option legt fest, welche Anrufer-ID in Anrufschritten mit externen Nummern zu sehen ist. Wenn diese Option aktiviert ist, wird die Anrufer-ID des ursprünglichen Anrufers angezeigt. Wenn sie deaktiviert ist, wird die für die Leitung konfigurierte Nummer als Anrufer-ID angezeigt.
  • Bei Nichtbeantwortung senden an
    • Voicemail: Leitet den Anrufer an die mit der Leitung verknüpfte Voicemailbox weiter.
    • Durchwahl: Leitet den Anrufer an die von Ihnen festgelegte Durchwahl weiter.
    • Externe Nummer: Leitet den Anrufer an die von Ihnen festgelegte externe Nummer weiter.
    • Ursprünglicher Gesprächspartner: Wenn der Anruf von jemandem an Ihre Leitung weitergeleitet wurde, wird er wieder zu der Person zurückgeleitet, die die Weiterleitung initiiert hat. Wurde der Anruf nicht an die Leitung weitergeleitet, dann wird er an dieser Stelle vom System beendet.
    • Auflegen: Beendet den Anruf ganz einfach.
  • Fehlgeschlagene Anrufe senden an
    • (Nicht festgelegt): Folgt dem Anrufschritt „Bei Nichtbeantwortung senden an“.
    • Externe Nummer: Leitet den Anruf an eine von Ihnen festgelegte externe Nummer weiter.
    • Durchwahl: Leitet den Anruf an eine von Ihnen festgelegte Durchwahl weiter.
  • Um zu verhindern, dass Anrufe an ein anderes Gerät weitergeleitet werden, das ebenfalls vom Ausfall betroffen ist, empfehlen wir die Failover-Weiterleitung an eine Durchwahl nur, wenn Ihre Telefonanlage mehrere Standorte umfasst (z. B. eine Niederlassung in Berlin und eine in München).