HELP FILE

Wie kann ich ein Voice Gateway konfigurieren?

Jive Voice Gateways sind nicht unbedingt erforderlich, damit Jive Voice korrekt funktioniert. Sie bieten jedoch zusätzliche Funktionen, die die Sprachqualität verbessern, die Netzwerktransparenz erhöhen und bei Ausfällen eingeschränkte PSTN-Funktionalität ermöglichen.

  • Voice-Gateway-Einstellungen
    • Jive Voice Gateways können als Gateway-Router Ihres Unternehmens oder als Passthrough-Gerät rein für den Sprachdatenverkehr konfiguriert werden. Jive Communications kümmert sich um die anfängliche Konfiguration dieser Geräte und behält nach Möglichkeit zu Zwecken der Fehlerbehebung Zugriff darauf.
  • Statische IP-Adresse
    • Bei Jive Voice Gateways handelt es sich um vor Ort aufgestellte Geräte, die von Jive Communications konfiguriert und erworben werden. Für optimale Ergebnisse muss eine statische IP-Adresse zugewiesen werden.
  • Quality of Service (QoS)
    • In manchen Netzwerken kann der Sprachdatenverkehr über ein Jive Voice Gateway geroutet werden. In diesen Fällen lässt sich das Jive Voice Gateway so konfigurieren, dass für den Sprachdatenverkehr an das WAN QoS realisiert wird. Wenn Sie nicht genau wissen, welche Möglichkeiten Ihnen Ihre vorhandene Hardware bietet oder wie Sie QoS konfigurieren können, kann eine QoS-Implementierung durch Jive über ein Voice Gateway eine gute Lösung sein.
  • Sprachqualität und Netzwerküberwachung
    • Mit einem Jive Voice Gateway lässt sich die Qualität aktiver und bereits stattgefundener Anrufe verfolgen. Sie können Detailinformationen zu bestimmten Anrufen oder Zeiträumen anzeigen, um MOS (Mean Opinion Score), Latenz, Jitter und Paketverlust dieser Anrufe zu sehen.
    • Ohne die Transparenz, die Ihnen ein Jive Voice Gateway bietet, kann sich die Fehlersuche und -behebung bei Problemen mit der Gesprächsqualität zeitaufwendig und schwierig gestalten. Die Überwachung durch das Voice Gateway beschleunigt die Problemlösung und senkt die Kosten.
  • PSTN-Survivability
    • Manche Jive Voice Gateways lassen sich so konfigurieren, dass im Falle eines WAN-Ausfalls automatisch der Failover-Modus aktiviert wird und Anrufe über das Telefonnetz (PSTN) geleitet werden (nur Notrufe, da die Anzahl der Analogverbindungen beschränkt ist). Sobald die WAN-Verbindung wiederhergestellt wurde, werden Anrufe wieder über das WAN geleitet.

Zur Konfiguration der PSTN-Survivability-Funktion wird das Jive Voice Gateway als transparenter Proxy genutzt. Damit dies korrekt funktioniert, benötigt das Jive Voice Gateway eine öffentliche IP-Adresse, um NAT-Verwechslungen mit der Jive-Cloud zu verhindern.