HELP FILE

COVID-19: Tipps, um mithilfe von GoToMeeting sicher zu bleiben

Da sich der Coronavirus (COVID-19) weiterhin weltweit rasant ausbreitet, gehen immer mehr Menschen zur Telearbeit über. Mit dieser globalen Verschiebung gibt es vermehrt Cyber- und Phishing-Angriffe, Betrüger, gefälschte Websites und vieles mehr. GoToMeeting verwendet robuste Verschlüsselungsmechanismen und -protokolle, die die Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität der zwischen LogMeIn und Benutzern übertragenen und innerhalb von LogMeIn gespeicherten Daten gewährleisten sollen. Während wir böswillige Aktivitäten im Zusammenhang mit COVID-19 aktiv verfolgen, gibt es zusätzliche Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sicher zu bleiben, während Sie aus der Ferne arbeiten und sich treffen.

Was Sie für zusätzliche GoToMeeting-Sicherheit tun können:

  • Schützen Sie Ihre Meetings mit einem Kennwort. Verlangen Sie von den Teilnehmern die Eingabe eines Meeting-Kennworts, wenn sie beitreten. Aus Sicherheitsgründen sendet GoToMeeting das Kennwort nicht für Sie - Sie müssen das Kennwort in die Einladung zum Meeting aufnehmen oder es auf andere Weise (E-Mail, Chat usw.) an die Teilnehmer senden. Wenn Sie ein kennwortgeschütztes Meeting aufzeichnen möchten, wird es lokal auf Ihrem Computer gespeichert, auch wenn Sie die Cloud-Aufzeichnung aktiviert haben. Weitere Informationen.
  • Sperren Sie Ihre Sitzung, sobald Sie in einer Sitzung sind. Um zu verhindern, dass unerwartete Teilnehmer Ihrer aktuellen Sitzung beitreten, sperren Sie Ihr Meeting. Sie werden benachrichtigt, wenn ein Teilnehmer versucht, dem Meeting beizutreten, und können alle wartenden Teilnehmer durch Entsperren einfach mit dem Meeting verbinden. Weitere Informationen.
  • Entfernen Sie Teilnehmer, die Sie nicht kennen. Wenn es einen nicht identifizierten Teilnehmer oder einen Namen gibt, den Sie nicht kennen, schließen Sie ihn aus. Er wird unverzüglich aus der Sitzung entfernt und benachrichtigt. Weitere Informationen.
  • Gewähren Sie bestimmten Personen Zugriff auf die Aufzeichnungen. Um volle Kontrolle über Ihre Aufzeichnung zu erhalten, geben Sie die E-Mail-Adressen der Personen ein, die die Aufzeichnung Ihres Meetings einsehen können. Zur Ansicht müssen diese Benutzer ihre E-Mail-Adresse und einen 6-stelligen Bestätigungscode eingeben. Dies kann auf Kontoebene oder pro Aufzeichnung erfolgen. Weitere Informationen.
  • Teilen Sie bestimmte Inhalte Ihrer Aufzeichnung mit anderen. Schließen Sie bestimmte Inhalte (Video, Transkription, Notizen, Sitzungsinfo) in Ihre gemeinsame Meetingaufzeichnung ein oder aus. Weitere Informationen.
  • Legen Sie ein Verfallsdatum für Ihre Aufzeichnung fest. Aus Sicherheitsgründen verfällt Ihr Aufzeichnungslink standardmäßig nach 7 Tagen. Ändern Sie das Verfallsdatum so, dass es nach einem Tag bis zu einem Jahr abläuft. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer kann außer Ihnen (dem Organisator) niemand mehr auf die Aufzeichnung zugreifen. Weitere Informationen.
  • Verwenden Sie eine neue Meeting-ID. Planen Sie für vertrauliche Meetings eher ein einmaliges Meeting als wiederkehrende Meetings. Dadurch werden eine neue Meeting-ID und Einwahlaudioinformationen generiert. Weitere Informationen.

Was wir für Ihre Sicherheit tun:

  • Sammeln von Informationen über Cyber-Bedrohungen. Durch Partnerschaften, die externe Communitys, persönliche und berufliche Austauschgruppen und unsere eigene interne Forschung einschließen, sammeln wir Kompromiss-Indikatoren (Indicators of Compromise, IoC), die forensische Daten wie IP-Adressen, Domänen, Hashes usw. umfassen, und ziehen sie in unsere Plattform für Bedrohungsaufklärung ein.
  • Prüfung und Korrelation von Kompromiss-Indikatoren (IoC). Wir überprüfen und deduplizieren diese Indikatoren und verlagern den Rest in eine weitere Ebene von Sicherheitskontrollen für historische und Echtzeit-Alarmierung und Blockierung.
  • Sammeln und Kommunizieren von Reaktionsplänen. LogMeIn verfügt über ein globales 24/7-Reaktionsteam für Computersicherheitsvorfälle (einschließlich eines Threat Intelligence and Vulnerability Management-Teams) für Untersuchungen.
  • Kunden auf dem Laufenden halten. Über das LogMeIn Trust & Privacy Center informieren wir unsere Kunden über die neuesten Probleme, Updates und Produktverfügbarkeit.