HELP FILE

Was bedeuten die einzelnen Posten auf meiner Rechnung?

Diese Supportseite soll Ihnen Aufschluss über die verschiedenen Gebühren auf Ihrer Rechnung geben.

Achtung: Wenn Sie mit Abrechnungsgruppen arbeiten, sehen Sie für die GoToConnect-Servicegebühr, die Standardtelefonnummern und die anteiligen Gebühren für jede Abrechnungsgruppe separate Rechnungsposten. Wenn einige Geräte und Rufnummern keiner Abrechnungsgruppe zugewiesen wurden, werden diese drei Kategorien als eigene Rechnungsposten ohne Abrechnungsgruppe angeführt.

Rechnungsposten

Rechnungsposition Beschreibung
GoToConnect – Servicegebühr Die gebührenpflichtigen Geräte in Ihrem Konto (Telefone, ATAs, Paging-Geräte usw.). Bei manchen Geräten erfolgt die Abrechnung nach Durchwahl.
Standardtelefonnummern (DID) Die gebührenpflichtigen Rufnummern in Ihrem Konto (Freephone, nur eingehend, bidirektional, international).
Anteilige Gebühren Die anfallenden Gebühren, wenn Ihr Abrechnungszeitraum nach dem Monatsersten (dem Tag der Rechnungsstellung) beginnt. Beginnt Ihr Abrechnungszeitraum beispielsweise am 15. Juli, so werden Ihnen am 1. August anteilige Gebühren für die 16 Tage im Juli sowie den gesamten Monat August in Rechnung gestellt.
Im Abo enthaltene Minuten Die verbrauchten in Ihrem Tarif enthaltenen Minuten (Orts- und Ferngespräche).
Inlandspremiumminuten (nicht im Abo) Die Minuten ausgehender Anrufe an nicht in Ihrem Tarif enthaltene Nummern oder an Mehrwertnummern (z. B. 0900 in Deutschland). Lesen Sie mehr über Vorwahlen für Sonderdienstleistungen.
Zusätzlich verbrauchte ausgehende Minuten Die ausgehenden Minuten, die Ihren Tarif überschritten haben. Gespräche zwischen zwei Durchwahlen gelten als ausgehende Anrufe.
Freephone-Nummern (DID) Die Minuten eingehender Anrufe an Ihre Freephone-Nummern.
Internationale Telefonnummern (DID) Die Minuten ausgehender Anrufe an Länder außerhalb Ihrer Rechnungsadresse. Informationen zu unseren Gebühren für Auslandsgespräche.
Behördliche Gebühren (Bundesstaat und lokal, SLRRF) – nur USA Über diese Gebühren werden ggf. Steuern und Gebühren auf kommunaler und bundesstaatlicher Ebene erhoben, die für Ihren Dienst gelten. SLRRF ist eine separate Rechnungsposition, die zusätzlich zu den Monatsgebühren abgerechnet wird und sich entsprechend den jeweils geltenden Steuersätzen in den betreffenden US-Bundesstaaten und Gemeinden ändern kann.
Behördliche Inkassogebühr (RRF) – nur USA Über die RRF werden bestimmte Kosten und Gebühren abgerechnet, die uns im Zusammenhang mit (1) unseren Meldepflichten in den USA entstehen (z. B. Telecommunications Relay Services (TRS) Fund); (2) die Gewährleistung der kontinuierlichen Einhaltung der Anforderungen an die Konnektivität mit dem öffentlichen Fernmeldenetz sowie die Zusammenarbeit und Interoperabilität mit unseren externen Telekommunikationsanbietern; (3) die Reaktion auf Vorladungen, zivilrechtliche Untersuchungsaufforderungen und andere amtliche Aufforderungen oder Untersuchungen im Zusammenhang mit gesetzlichen Vorschriften oder Strafverfolgungsmaßnahmen und (4) Optimierung, Verwaltung und Erwerb von gewerblichen Schutzrechten und sonstigen Eigentumsrechten, die zur Erbringung unserer Dienstleistungen genutzt werden. Diese Gebühren sind keine durch eine Regierung festgelegten oder geprüften Steuern oder Abgaben. RRF ist eine separate Rechnungsposition, die zusätzlich zu den Monatsgebühren abgerechnet wird und sich je nach Compliance-Kosten ändern kann.
Behördliche Gebühren – nur Kanada Diese behördlichen Gebühren sind nichtstaatliche Zusatzgebühren, die die meisten kanadischen Telefongesellschaften auf die monatlichen Rechnungen ihrer Kunden aufschlagen. Die Gebühren können je nach ausgewähltem Mobilfunkdienst variieren.
Goods and Services Tax (GST) – nur Kanada und Australien Diese Steuer wird beim Kauf von Waren und Dienstleistungen erhoben. Sie beträgt 5 % in Kanada und 10 % in Australien. Bestimmte steuerbefreite oder zum Nullsatz besteuerte Artikel sind davon ausgenommen. Für steuerfreie – d. h. zum Nullsatz besteuerte – Transaktionen erhebt der Verkäufer eine Goods and Services Tax in Höhe von 0 %, was effektiv bedeutet, dass keine Steuer zu zahlen ist.
Harmonized Sales Tax (HST) – nur Kanada Diese Steuer beträgt 13 % in Ontario und 15 % in den folgenden vier Provinzen: Nova Scotia, New Brunswick, Neufundland und Labrador sowie Prince Edward Island.
Provincial Sales Tax (PST) – nur Kanada Das ist eine provinzspezifische Steuer, die separat von der GST erhoben wird. In British Columbia und Saskatchewan wird sie einfach als PST bezeichnet, in Manitoba als Retail Sales Tax (RST) und in Québec als Quebec Sales Tax (QST).
Quebec Sales Tax (QST) – nur Kanada Die gängigsten Verbrauchssteuern für Einwohner von Québec sind: die Goods and Services Tax (GST), für die 5 % des Verkaufspreises anfallen, und die Québec Sales Tax (QST), die 9,975 % des Verkaufspreises exklusive GST ausmacht.
MwSt. – nur Deutschland, Vereinigtes Königreich und Irland Waren und Dienstleistungen unterliegen der Mehrwertsteuer.
Contact-Center Die Abonnementgebühr für das Contact-Center.
Universal Service Fee (USF) – nur USA Die Universal Service Fee (USF) ist eine Gebühr zur Deckung der Kosten unserer Pflichtbeiträge an den Federal Universal Service Fund (FUSF).

Der FUSF ist ein Programm der US-Regierung zur Subventionierung von Telekommunikations- und Breitbanddiensten für ländliche Regionen und Regionen mit hohen Kosten sowie Verbraucher mit geringem Einkommen, Schulen, Bibliotheken und Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die Federal Communications Commission (FCC) schreibt vor, dass Telekommunikationsanbieter einen prozentualen Anteil ihrer Umsätze aus anderen US-Bundesstaaten und aus dem Ausland an die FUSF abführen. Wir sind berechtigt, die Kosten unserer FUSF-Beiträge von unseren Kunden zu erheben. Die FUSF-Beiträge werden quartalsweise von der FCC festgelegt und können sich ändern. Daher können sich auch die FUSF-Beträge auf Ihrer Rechnung verändern.

Leihgeräte Die Gebühren für von GoToConnect angemietete Geräte.