HELP FILE

Wie kann ich Anrufaufzeichnungen anhören?

Ihre gespeicherten Dateien sind über die AWS-Managementkonsole von Amazon zugänglich.

Über Anrufberichte anhören

Vor dem Beginn: Sie müssen Superadministratorrechte besitzen oder zum Anzeigen von Berichten und Zugreifen auf Anrufaufzeichnungen berechtigt sein.
  1. Melden Sie sich auf https://my.jive.com/cr an.
  2. Wählen Sie aus, aus welcher Perspektive Sie die Anrufe anhören wollen:
  3. Wählen Sie den Anruf aus, den Sie anhören möchten.
  4. Klicken Sie unter Richtung auf .

    Hinweis: wird nur neben aufgezeichneten Anrufen angezeigt. Für manche Anrufe kann es mehrere Aufzeichnungen geben, da sie z. B. weitergeleitet wurden.

  5. Optional: Klicken Sie auf , um die Aufzeichnung auf Ihrem Computer zu speichern.

Über Amazon anhören

Über diese Aufgabe: Es gibt verschiedene brauchbare Tools von Drittanbietern zur Verwaltung von Amazon-Dateien. Falls Sie nach einer Desktopanwendung suchen, können wir Ihnen CloudBerry empfehlen, das viele unsere Kunden erfolgreich nutzen.
  1. Melden Sie sich auf https://aws.amazon.com/console/ an.
  2. Navigieren Sie zu Ihrem Amazon-S3-Bucket für GoToConnect (Speicherordner).
  3. Machen Sie sich mit dem Format vertraut, in dem Aufzeichnungen benannt werden:

    GoToConnect erstellt für jedes Jahr einen neuen Ordner, wobei es für jeden Monat und Tag untergeordnete Ordner auf zwei Ebenen gibt (Jahr > Monat > Tag). Es kann einen ganzen Werktag dauern, bis eine Aufzeichnung zugänglich ist. Für die Dateinamen wird folgendes Format verwendet:

    • Namenskonvention: Zeitstempel~anrufende_Nummer~angerufene_Nummer~eindeutige_ID.wav
    • Beispieldatei: 2011-11-25T140401~8015550101~7145550198~012fc1c2-62f6-1348-e3a4-000100620002.wav
    • Codierung: GoToConnect unterstützt derzeit drei Codierungsoptionen für aufgezeichnete Anrufe: .wav, .wav49 und .mp3.
      • .wav49: ergibt kleinere Dateien; kann nicht direkt im Browser wiedergegeben werden (Standardeinstellung).
      • .wav: ergibt größere Dateien, die besser mit Mobilgeräten kompatibel sind.
    • .mp3: ergibt die kleinsten Dateien.
    Hinweis: Die Aufzeichnungen werden über SSL (Secure Sockets Layer) an Amazon S3 gesendet und dann serverseitig mittels SSE verschlüsselt. Laut Amazon setzt SSE mit der 256-Bit-AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard) eines der stärksten Blockverschlüsselungsverfahren ein, das es derzeit gibt. 256 Bit ist die maximale für AES definierte Schlüssellänge. Bei der serverseitigen Verschlüsselung werden ruhende Daten verschlüsselt, was bedeutet, dass Amazon S3 Ihre Daten beim Schreiben auf den Datenträger im Rechenzentrum verschlüsselt und sie beim Zugriff durch Sie entschlüsselt.