HELP FILE


Grandstream GXP2160

    Schnellstart

    Hier erfahren Sie, wie die am häufigsten gebrauchten Funktionen Ihres Telefons funktionieren. Für Informationen, die hier nicht aufgeführt sind, lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung des Herstellers.

    Rufumleitung

    Leiten Sie eingehende Anrufe automatisch an eine interne Durchwahl oder eine externe Nummer um.

    Bevor Sie beginnen: Wenn Sie einen einzelnen Anruf weiterleiten möchten, drücken Sie den Softkey Weiterleiten während Ihr Telefon klingelt, um den Anrufer an eine andere Person weiterzuleiten.
    1. Wählen Sie:
      • *72: Leitet alle eingehenden Anrufe weiter. („Alle“/„Unbeschränkt“)
      • *90: Leitet alle unbeantworteten eingehenden Anrufe weiter. („Keine Antwort“/„Verzögert“)
      • *92: Leitet alle eingehenden Anrufe weiter, während Sie ein Gespräch führen. („Besetzt“)
    2. Wählen Sie die Nummer (interne Durchwahl oder externe Nummer) für die Umleitung.
    3. Drücken Sie den Softkey OK.
    Was Sie als nächstes tun können: Um die Rufumleitung zu deaktivieren, wählen Sie *73 Alle/Unbedingt, *91 Besetzt, oder *93 Keine Antwort/Verzögert.

    „Nicht stören“-Modus (DND)

    Im „Nicht stören“-Modus klingelt Ihr Telefon nicht und alle eingehenden Anrufe werden an die Voicemailbox weitergeleitet.

    Wenn das Telefon inaktiv ist, wählen Sie zum Aktivieren/Deaktivieren .

    Ihr Telefon protokolliert alle entgangenen Anrufe in der Anrufliste.

    Voicemail-Zugriff

    So können Sie Ihre Voicemail über Ihr Telefon abhören.

    1. Tippen Sie auf .
    2. Geben Sie Ihr Passwort ein (standardmäßig 0000).

      Laden Sie die Übersicht über das Voicemail-Menü herunter.

    Kurzwahl

    Sie können häufig gewählte Nummern zusätzlichen Leitungstasten auf Ihrem Telefon zuweisen.

    Bevor Sie beginnen: Wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator, um die Zuweisung Ihrer Kurzwahlnummern zu klären.

    Dreier-Konferenzen

    Sie können ein Mini-Konferenzgespräch über ihre Leitung aufbauen und so mit zwei Personen gleichzeitig sprechen.

    1. Drücken Sie während eines aktiven Gesprächs die Konferenztaste.
    2. Wählen Sie die interne Durchwahl oder externe Nummer, die Sie zur Konferenz hinzufügen möchten.
    3. Drücken Sie den Softkey Wählen.
    4. Warten Sie auf die Antwort des zweiten Gesprächsteilnehmers, und teilen Sie ihm mit, dass Sie eine Dreier-Konferenz mit ihm führen möchten.
    5. Drücken Sie erneut die Konferenztaste.

    Einen Anruf weiterleiten

    Mit Ankündigung

    Sie können einen aktiven Anruf halten und mit der gewünschten Person sprechen, bevor Sie den Anruf durchstellen.

    1. Drücken Sie eine nicht programmierte Taste Line (Leitung), um das aktuelle Gespräch zu halten und ein neues Gespräch zu starten.
    2. Wählen Sie die Nummer, an die Sie durchstellen möchten (interne Durchwahl oder externe Nummer).
    3. Sprechen Sie mit der gewünschten Person.
    4. Drücken Sie und dann die blinkende Taste Line (Leitung) des gehaltenen Gesprächs.

    Ohne Ankündigung

    Sie können Anrufe durchstellen, ohne zuvor mit der gewünschten Person zu sprechen.

    1. Tippen Sie in einem aktiven Gespräch auf .
    2. Wählen Sie die Nummer, an die Sie durchstellen möchten (interne Durchwahl oder externe Nummer).
    3. Drücken Sie .

      Tipp: Um einen Anruf direkt an die Mailbox weiterzuleiten, wählen Sie 0 + Nebenstelle.

    Halten

    Sie können Anrufe halten, während Sie die Antwort auf eine Frage nachschlagen oder einen anderen Anruf entgegennehmen.

    1. Drücken Sie .
    2. Drücken Sie die blinkende Taste Line (Leitung), um den Anruf wieder aufzunehmen.

    Ändern des Klingeltons

    Sie können einen neuen Klingelton für Ihr Telefon wählen oder jeder Ihrer Leitungen einen anderen Klingelton zuweisen.

    1. Drücken Sie .
    2. Wählen Sie Preference (Einstellung) > Sounds (Töne) > Ring Tone (Klingelton).
    3. Wählen Sie den gewünschten Klingelton aus (markieren Sie Klingeltöne, um sie sich anzuhören).
    4. Drücken Sie erneut.

      Hinweis: Dieses Telefon unterstützt keine stummen Klingeltöne.

    Anwesenheitsmonitoring

    Sie können die Ihrem Telefon als Kurzwahl zugewiesenen Kontakte im Blick behalten und erkennen, ob sie gerade sprechen. Die leuchtende Leitungstaste (Besetztlampenfeld) zeigt an, ob die Leitung einer Person gerade besetzt oder frei ist.

    Über diese Aufgabe:
    • Ein Systemadministrator muss diese Funktion auf Ihrem Telefon aktivieren, damit Sie das Anwesenheitsmonitoring nutzen können.
    • Die Leitungen, für die Sie das Anwesenheitsmonitoring durchführen möchten, müssen Ihrem Telefon als Kurzwahlen zugeordnet sein.
    • Die Anzahl der Kontakte, für die Sie das Anwesenheitsmonitoring nutzen können, ist auf die Anzahl der Leitungstasten Ihres Telefons beschränkt.

    Unterstützte Funktionen

    Hier erfahren Sie, welche Funktionen von Ihrem Telefon unterstützt werden.

    Anruffunktionen

    • Mit Ankündigung
    • Ohne Ankündigung
    • „Nicht stören“-Modus (DND)
    • Rufumleitung alle
    • Rufumleitung bei Besetzt
    • Rufumleitung, wenn keine Antwort
    • Ablehnen
    • Halten
    • Telefonkonferenzen (auf dem Codec g.729 können Grandstreams nur Konferenzgesprächen beitreten)
    • Abweisen anonymer Anrufe
    • Anklopfen
    • Wählen bei aufgelegtem Mobilteil
    • Freisprechfunktion

    Funktionen der Benutzeroberfläche

    • Anrufprotokolle
    • LDAP-Verzeichnis (nicht zentral bereitstellbar)
    • Elektronisch Abheben
    • Geräteinternes Verzeichnis
    • Einstellbare Ruftonlautstärke
    • Bluetooth

    Funktionstasten

    • 6 SIP-Konten
    • 6 obere Multifunktionstasten (unterstützt Leitungszuweisungen)
    • 24 untere Multifunktionstasten
    • Voicemail-Taste
    • Stumm-Taste

    Anzeige

    • Farbdisplay
    • Anzeige für wartende Nachrichten
    • Anrufer-ID
    • Besetztlampenfeld
    • Uhrzeit-/Datumsanzeige
    • Anzeigen von Meldungen auf dem Bildschirm

    Netzwerk und Bereitstellung

    • PC-Verbindung
    • Bereitstellbar über die Web-Oberfläche
    • Geräte-Ethernet (PoE)

    Hardware

    • Kabelgebundenes Headset

    Bereitstellung

    Vorab:
    1. Vergewissern Sie sich, dass Sie ein Geräteprofil erstellt haben.
    2. Vergewissern Sie sich, dass Sie die MAC-Adresse des Telefons dem Geräteprofil zugewiesen haben.
    3. Vergewissern Sie sich, dass das Telefon korrekt angeschlossen ist.

    Über die Web-Benutzeroberfläche

    Hier erfahren Sie, wie Sie die Bereitstellung des Telefons über die Web-Benutzeroberfläche vornehmen können.

    1. Drücken Sie .
    2. Wählen Sie Status > Network Status (Netzwerkstatus) aus und notieren Sie sich die IPv4-Adresse des Telefons.
    3. Öffnen Sie ein Fenster im Inkognitomodus in Google Chrome, geben Sie die IP-Adresse in die Adressleiste (URL-Leiste) ein und drücken Sie die Eingabetaste Ihrer Tastatur. Wenn die Benutzeroberfläche nicht geladen wird, geben Sie vor der IP-Adresse des Telefons https:// ein.
    4. Geben Sie als Benutzernamen und Passwort admin ein.
    5. Gehen Sie zu Wartung > Upgrade & Bereitstellung.
    6. Geben Sie 'domain'.onjive.com/p für den Config Server Path ein.

      Hinweis: Ersetzen Sie 'domain' durch Ihre eindeutige Domain (in Klammern oben auf dem Dashboard des Verwaltungsportals zu finden).

    7. Drücken Sie Save & Apply (Speichern und Übernehmen) > Reboot (Neustart) > OK.
    Mögliche nächste Schritte: Wenn das Telefon nicht automatisch neu gestartet wird, schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, damit die Bereitstellungseinstellungen wirksam werden.

    Werksreset

    Beim Zurücksetzen eines Telefons auf die Werkseinstellungen werden die ursprünglichen Einstellungen des Geräts wiederhergestellt. Dadurch werden alle zuvor auf dem Gerät vorhandenen Daten und Konfigurationen gelöscht.

    1. Drücken Sie die Taste Menü.
    2. Wählen Sie Config > Factory Reset > Ok.

      Hinweis: Wenn Sie nach einem Passwort gefragt werden, geben Sie die MAC-Adresse des Telefons ein, die sich auf der Rückseite des Geräts befindet.

      Ergebnis: Das Telefon wird automatisch neu gestartet.